Die Regierung liebt „Schwarze Schafe“

Jeder der in Deutschland eine Semmel backen und verkaufen will, braucht eine mehrjährige Ausbildung. Jeder der sich in Deutschland Immobilienmakler nennt, braucht lediglich eine Gewerbeerlaubnis. Diese Gewerbeerlaubnis ist allerdings nicht auf einen Sachkundenachweis ausgelegt, so dass die Ausübung des Berufes jedem offensteht. Dabei umfasst das Berufsfeld des Maklers viele Facetten. Außerdem sollte sich jeder der…

Verstehen was Glück bedeutet

Verstehen was Glück bedeutet – Die richtige Bedarfsanalyse für Suchende Kauf- oder Mietinteressenten reagieren oft mit Unverständnis auf Fragen von Maklern, die die Vorstellung von Wohnen hinterfragen. Aber genau diese Informationen benötigen Profis, um zu begreifen, was der Interessent wirklich sucht. Der Interessent sucht nicht nur ein „Dach über dem Kopf“, sondern er verbindet damit…

Wie aussagekräftig sind kostenlose Online-Bewertungen?

Oft werden auf Internetseiten von Maklern und auf Immobilienportalen kostenlose Online-Bewertungen angeboten. Über Eingabemasken wird die Immobilie beschrieben und qualifiziert, sowie noch Name, eMail und Telefonnummer abgefragt. Durch hinterlegte Angebotspreise, Richtwerte und normierte Herstellungskosten erhält man dann eine Bewertung. Aber selbst wenn die Erfassungsdaten korrekt eingegeben, der Renovierungsbedarf richtig eingeschätzt wurde und die hinterlegten Daten…

Wenn Sie daran denken einen Makler zubeauftragen – Hier einige Denkanstöße

KOMPETENZ Wenn Sie sich entschieden haben den Verkauf Ihrer Immobilie in fremde Hände zu geben, stehen Sie vor der großen Aufgabe einen Makler zu finden, dem Sie Ihr Vertrauen schenken können. Leider ist der Beruf noch an keinen Sachkundenachweis gebunden, daher achten Sie bitte darauf, dass der Makler auch fachlich qualifiziert (z.B. Dipl. Immobilienwirt) und…